Du möchtest dich auf der Seite verewigen?

Schicke einen Kommentar oder eine Geschichte.
Ich und alle Gäste der Seite sind sehr gespannt darauf.
Gerne kannst du auch ein Bild anfügen. Es sollte ins .jpg-Format konvertiert sein und maximal 2 MB groß sein. Bitte beachte das Urheberrecht, sollte dagegen verstoßen werden, wird dein Eintrag vollständig gelöscht.







Gästebucheinträge


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23


1105 . Beitrag, geschrieben von Lina am 23.04.2017 um 13:31:49

Hallo steinbeisser,

dass man den weißen nie sah ist doch logisch? Kein Mensch bei Verstand wird das Ding gekauft haben. Damals liefen doch zumindest die Stadtkinder den Schulweg. Ein Regenguss, eine Pfütze oder auch nur ein versehentliches an der Wand schrappen und das Ding sah aus wie Sau. Ich glaube, das überlegt man sich als Eltern dreimal.

Ich vermute, dass es sich bei den seltenen Sachen um limitierte Saisonware handelte. Die von Sternjakob standen doch ziemlich unter Konkurrenzdruck und damit, dachten sie dort im Marketing vielleicht, konnten sie immer wieder so eine Art „Leuchtrakete“ absenden. Das ist Markenbindung, das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Ein Kind, das beispielsweise 1986 in den „Jeans“ (oder so wie ich in den „Blue Star“) verguckt ist und den unbedingt will (ich wollte den ja wirklich, weil ich du erinnerst dich was auf keinen Fall bekommen hätte) und vielleicht auch die Eltern entsprechend bearbeitet hat nimmt auch sehr wahrscheinlich irgendeinen anderen Scout als Trostpflaster und sei es der zehnte „Marine“, „Lollipop“, „Cherry“, „Alpine“, Ranger“, „Panther“, „Sweety“ in der Klasse. Die sind nicht doof im Marketing, die wissen so was. Und damals hatte Scout ja auch noch eine bestimmte Prestige-Aura. Viele Kinder haben wohl lieber mit der zweiten Wahl in Farbe oder Motiv zu der damaligen „In“-Clique gehört als gar nicht. Wenn die so gestrickt waren war es logisch so Sachen wie „Jeans“, „Blue Star“, „Yellow Star“, „Blueberry“ (eventuell auch „Sunset“) nur ein Jahr einzuführen. Beim „Blueberry“ habe ich es eigentlich nicht verstanden, da lila sehr angesagt war, aber möglicherweise stand der „Flamingo“ schon in den Startlöchern und die Farben waren sich zu ähnlich. Das kann Kalkulation sein. Wer einen „Lollipop“ wollte und keinen mehr findet nimmt vielleicht den „Blueberry“ und wer den will und keinen mehr auftreiben kann nimmt vielleicht den „Flamingo“. Der könnte als Zwischending zwischen den beiden gedacht worden sein, eben so der „Speedy“ als Hybrid zwischen „Atlantic“ und „Sweety“, die ja damals auch verschwanden.

An deiner Theorie mit den nicht produzierten Designs ist was dran. Vermutlich wurde quasi-blind, also ohne genauere Angaben, für jede neue Kollektion ein Schwung Embleme geordert und dann so gut es ging angepasst.

„Rainbow“ ist mit um die Ecke denken noch nachvollziehbar, Licht auf Wasser-Effekt, unglücklich ist der „Frutti“ (Schimmelobst-Assoziation). Ein paar Jahre später auf den Markt gebracht könnte man sagen, eventuell plante man dieses Etikett für einen roten oder grünen Ranzen, aber der Schriftart zufolge waren „Frutti“ und „Sandy“ die nächsten nach „Sweety“ und „Cherry“ (bei deinen vorgestellten Ranzen sieht man auch die schmaleren Reflektoren, die müssen also die Generation vor „Lollipop“ und „Atlantic“ darstellen) und die waren ja ursprünglich nur Sortimentserweiterung. An einen Austausch hat da wohl noch niemand gedacht (1988 „Hot Dog“ für „Alpine“, „Banana“ für „Airborn“, „Ranger“ raus und „Surf“ rein).

In der 90er Generation sind, meines Erachtens nach, „Sunset“ schlecht gewählt und „Blueberry“ (meine Theorie dazu habe ich schon geschrieben). Beim „Patty“ kapiere ich das Motiv nicht und unter „Hopper“ kann man sich auch ein Wiesenmotiv mit Grashüpfern vorstellen.

Ihr müsst was gegen den Spam machen. Guck mal vier Beiträge unter deinem letzten (drei unter meinem), mindestens den schnell weg. Bot hin oder her, ihr seid die, die das in die Bredouille bringt. Kann teuer werden, wenn ihr das stehen lasst. In meiner Gegend hat im Januar jemand der seine Seite sehr gewissenhaft betreibt und wirklich viel Zeit dafür aufwendet mehrere hundert Euro zahlen müssen, weil er irgendwas übersehen hat. Ich wünsche es euch nicht.


(Ihr könnt meinen Beitrag hinterher gern um den letzten Absatz editieren, das gehört ja nicht zum Austausch dazu).

Grüße
Lina



1104 . Beitrag, geschrieben von Steinbeisser am 23.04.2017 um 11:14:55

Hallo Lina,

Den weißen kenne ich auch nur vom hörensagen. Ich frage mich, weshalb einige Modelle nur dermaßen kurz verkauft wurden, das man sie, selbst als sie aktuell waren, nie sah.

Du hast Recht, die meisten Fehletikettierungen traten tatsächlich in der Phase der Druck- Etiketten auf.
Was mich immer irritiert hat, sind aber Etiketten, die offensichtlich gar nicht zu dem Dessign passen, wie das Rainbow- Etikett an dem karierten. Ich vermute, das hier Etiketten verwendet wurden, die zu Dessigns passten, die aus irgendwelchen Gründen nicht produziert wurden. Vielleicht gab es ja mal ein Regenbogen- Motiv, das niemals verwendet wurde.
Viele Grüße
Marc



1103 . Beitrag, geschrieben von Lina am 23.04.2017 um 09:03:29

Hallo Saskia, hallo steinbeisser,

selbst wenn der Kollege, der das Foto besitzt gleichzeitig Besitzer des Ranzens gewesen wäre, würde ich keine Bilder einstellen, die mir nicht gehören. Und ich bleibe dabei, dass ich keine mehr einstelle, auch keine, die ich gemacht habe. Ich werde fragen an was er sich von dem Ranzen erinnert.

Dass er selbst vorbeischaut oder das Bild einstellt halte ich für unwahrscheinlich, auch wenn er uns damit einen Gefallen täte. Es sieht hier aus wie Kraut und Rüben und der Spam (und sein Inhalt) wirken nicht gerade seriös und vertrauenserweckend, ein Fremder hat wahrscheinlich noch mehr den Eindruck, dass hier nicht mehr betreut wird. Dazu die ganzen „Wer hat was“ und Angebotsposts, ich glaube, das schreckt einen Historiker eher ab. Der war schon etwas weniger begeistert als wir berufsbedingt 80er Foren sichteten und er dort die Gesuchs/Verkauf-Threads für die Sammler (?) entdeckte. Die Erfahrung unserer „Cherry“-Kollegin mit dieser „Oh, verkaufst du? Ich hätt den so gerne“-Bettelei hat ihm dann den Rest gegeben. Von dem dürften wir hier also keinen Beitrag erwarten können. Schulranzen per se sind auch nicht seine Spezialmaterie, er könnte eher etwas über Lehrmaterialien etc. erzählen.

Kennst du den weißen ohne Motiv, steinbeisser? Gelbe Reflektoren und Anbauteile, könnte/müsste um die Zeit vom neongrünen gewesen sein und wird sich aus offenbaren Gründen nur SEHR kurz gehalten haben. Könnte einen flureszierenden Komet mit Schweif im Logo gehabt haben (Angabe ohne Gewähr)? Ich war ähnlich wie bei dem Grünen jahrelang der Ansicht es handele sich um ein Hirngespinnst meinerseits, dann müssten aber ein Hamburger „Panther“-Träger und eine Ludwigsburger „Lollipop“-Trägerin das gleiche Gespinnst gesehen haben. Wir fragen für den Arbeitskreis natürlich viel rum, da wurde mir das erzählt.

Ich glaube, vertauschte Etiketten auf Ranzen sind vorwiegend eine Phänomen der Druck-Ära. Da wird bei der Akkordarbeit schon mal der falsche Ranzen in die Reihe gelangt sein. Bei Kleinteilen ging das natürlich noch bälder und war auch noch zu Nähzeiten leichter.

Viele Grüße
Lina




1102 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 22.04.2017 um 22:27:47

Hallo Lina,
Stopp! Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Ich habe gerade jetzt erst kapiert, dass Dein Bekannter nur das Klassenfoto besitzt, nicht aber gleichzeitig der Besitzer des grünen Ranzens war.
Gruß
Saskia



1101 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 22.04.2017 um 22:22:51

Hallo Lina,
vielen Dank für Deine Antwort. Das wäre echt prima, wenn Du das Bild von dem grünen SCOUT einstellen könntest! Es würde wohl nicht nur mich interessieren. Im besten Fall erinnert sich sein Besitzer noch daran wie er hieß. Doch so vermessen mag ich nicht sein.
Viele Grüße,
Saskia



1100 . Beitrag, geschrieben von Steinbeisser am 22.04.2017 um 17:41:52

Hallo zusammen,

Also, das von euch beschriebene Fischschuppen- Muster kenne ich auch gar nicht, ebenso wenig den neongrünen Scout. Dabei dachte ich immer, zumindest alle mal gesehen zu haben.

Mir fällt bei den ganzen Modellen in meiner Sammlung auf, das hauptsächlich Ranzen der frühen 90er vom "Etikettenschwindel" betroffen waren. Ein Lollipop war immer ein Lollipop, genau so, wie ich z.B. niemals einen Marine mit einem Alpine- Etikett gesehen habe. Bei den 80er- Jahre- Federtaschen waren die allerdings oft wahllos durcheinander aufgenäht.

Ich denke, für die Produktion wurde nach dem Hauptmotiv immer ein dazu passendes Etikett gestaltet. Die wird Sternjakob wohl nicht selbst hergestellt haben. Ich vermute, das, wenn in der laufenden Produktion mal Etiketten alle waren, auf ähnliche, ggf. optisch passende zurückgegriffen wurde.
Diese Praktik fällt besonders bei den weißen bzw. gelben Anbauteilen auf. Ich habe mehrere Ranzen, die eigentlich weiße Teile haben müssten, wo es dann Ausreißer mit gelb oder sogar gemischt (gelbe Standfüße, weißer Wiegegriff und Verschlüsse) gibt.
Ich glaube nicht, das da wirklich ein Sinn hinter der Auswahl nicht passender Etiketten steckte.

viele Grüße
Marc



1099 . Beitrag, geschrieben von Lina am 22.04.2017 um 14:11:45

Hallo Saskia,

irgendeinen, möglicherweise extrem abwegigen Namen wird dieses Fischschuppen-Ding gehabt haben. Ich kann es nicht beschwören, denn ich kannte das Kind nicht, aber das korrekte Etikett müsste auch eher dunkel gewesen sein. Eventuell sollte das Muster einen Gegenpart vom "Rainbow" darstellen, könnte ich mir jedenfalls vorstellen.

Je nachdem was aus der Seite wird, falls Steinbeisser und Julia beschließen irgendetwas zu ändern und der Chronik-/Fachsimpel-Gedanke herrscht vor, kommt ja vielleicht mal ein Träger hier vorbei und wir sind am Ende schlauer.

Ich hatte gestern die Ehre mit einer "Banana"-Julia und einer "Sunny"-Marina, letztere stieg von "Konfetti" mit Stoffgriff und Paspeleinfassung um (also diese Light-Version oder wie auch immer man diese alternative Kollektion nennen will).

Montag sind hier die Ferien vorbei, da habe ich dann zwar nicht mehr viel Zeit hier zu gucken (wahrscheinlich muss ich dann erst ordentlich durch den Spam wühlen um deine Antwort zu finden), aber ich werde mal versuchen herauszufinden, ob der Besitzer des Klassenphotos mit dem apfelgrünen sich an irgendwas erinnern kann. So unauffällig war das Ding ja nicht.

Grüße
Lina



1098 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 18.04.2017 um 08:29:01

Hallo Lina,
wie das Fischschuppenmuster offiziell hieß oder heißen sollte, keine Ahnung, nur hatte der, den ich kannte,1990 das Etikett vom BANANA drauf.
Gruß
SaskiaGY



1097 . Beitrag, geschrieben von Lina am 18.04.2017 um 08:14:12

Hallo Saskia,

Fischschuppen... Ich erinnere mich. Frag mich nicht wie der hieß, weder der Ranzen noch der Träger, aber irgendein Kind in unserem Dorf hatte den. Die Mütter haben damals getuschelt, deshalb erinnere ich mich wahrscheinlich dran. Die fanden, er sah nach Kinderwagen-Muster aus, da gab es damals auch solche Kombis.

Den "Flamingo" habe ich irgendwann Ende 1989 im Kaufhaus gesehen. Ich weiß das noch, weil bei uns zu der Zeit schon länger kein "Lollipop" mehr im Handel war und ich dachte "Oh, die haben einen neuen in pink". Mutmaßlich wurden um Weihnachten herum einzelne Modelle der nächsten Kollektion auf den Markt gebracht, um den Absatz anzukurbeln. Ich erinnere mich genau "Jeans" 1986 im Weihnachtskatalog gesehen zu haben, 1987 wurde ein Junge mit mir eingeschult, der einen hatte.

Bei uns hatten wir auch schon alle neue Ranzen damals, aber wir waren ja auch McNeill-Hochburg schlechthin, das watr wohl auch selten, aber von Leuten, die Mitte der 70er geboren wurden, wird mir ab und an erzählt, da wurden zur Einschulung kleine Größen gekauft und die wurden dann nach zwei Jahren ans nächste Geschwister weitergegeben während das altere Kind neu "beranzt" wurde.

Ich bin mir recht sicher, dass man bei uns um 1988/89 keinen "Ranger" mehr bekommen hätte. "Airborn" habe ich als Kind eh nie gesehen, also wird der bei uns noch früher weggewesen sein. "Alpine" war spätestens 1987 nicht mehr, ich kann mich erinnern, dass es bei uns eine wahrnehmbare Pause zwischen dem und "Hot Dog" gab. Dafür wurden "Atlantic", "Surf" und "Speedy" mitunter miteinander verwechselt in den späteren Jahren.

Fällt mir gerade ein: Namens- und Jahrgangsvetterin von mir wünschte einen rosa McNeill und bekam einen Scout "Sweety". Scheint okay gewesen zu sein, der lebt noch. Anders als der "Airborn" von der Frau, die einen "Marine" gewollt hätte.

Grüße Lina



1096 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 17.04.2017 um 22:14:26

Hallo Lina,
so sehr ich mich auch anstrenge, mir will partout nicht einfallen,wie die apfelgrüne Schönheit hieß.Der Träger des Ranzens im Jajrgang unter mir, hieß allerdings Philipp.
Was den lilagrünen Ranzen anbelangt, der mit dem BANANA-Etikett gekauft werden konnte, so war es kein RAINBOW.Die Farben waren um einiges dunkler, waren auch nicht abgetrennt, sondern gingen ineinander über. Es wirkte wie ein Fischschuppenmuster oder wie ein Schlangenprint. Irgendwie ganz anders.
CITI tauchte bei uns nicht erst 1991/92 auf, sondern bereits 1990/91. Ich konnte mich gerade an eine CITI-Sabine erinnern, die mit einer KONFETTI-Barbara und einer HOT DOG-Annette eingeschult wurde.
Den ALPHAMIX gab es definitiv 1991/92. Den schwarzen Mix habe ich bei uns erst 1994/95 einmal wahrgenommen.Keine Ahnung, wie es geplant war. Aber an Deiner Theorie SWING und CITI gleichzeitig könnte etwas dran sein.
Wie gesagt, was man bekommen konnte, war damals stark unterschiedlich. Der FLAMINGO, der hier als 1980er geführt ist, tauchte bei uns nur 1991/92 auf! Zwei Jahre nachdem es SWING und RAINBOW gab!
In vielen kleinen Schreibwarengeschäften auf Dörfern wurden die längst vergangenen Modelle zum Ladenhüter... Und irgendwann doch noch verkauft. 1988, in meinem Einschulungsjahrgang bekamst Du in meiner Stadt von den ursprünglichen Modellen lediglich noch einen MARINE zu kaufen. Was denkst Du, wie ich geschaut habe, als ich in Freudenstadt im Schwarzwald 1992 noch einen unbenutzten ALPINE in einem Schreibwarenladen zum Verkauf sah und mir vorstellte, dass 1992 oder später dort noch ein Kind damit eingeschult werden sollte! Das wäre bei uns undenkbar gewesen! Bei uns bekam auch jeder einen neuen Ranzen. Da wurden die nicht von Geschwistern übernommen oder so... Hier damals schon absolut undenkbar!
Die Anekdote mit der Leberwurst hat mich sehr amüsiert.
Gruß
Saskia



1095 . Beitrag, geschrieben von Lina am 17.04.2017 um 13:36:21

Hallo Saskia,

Der neongrüne (spekuliert aufgrund deiner Erinnerungen): „Alien“? „UFO“? Damaliges Verständnis von „Starship“ oder „Space“? Also quasi Motivprobelauf für den „Astro“?

Bei grün-lila habe ich den „Rainbow“ vor Augen, aber den wirst du nicht meinen. Trotzdem habe ich da irgendeine Assoziation mit (Grundschule meiner Schwester?).

„Afrika“ meine ich bei uns entweder gar nicht gesehen haben oder es ist mir entfallen, meine Geschwister hatten nicht so viele Scout-Träger in ihrem Grundschulfreunde-Umfeld, deshalb habe ich vielleicht einfach auch etwas nicht mehr mitbekommen.

Beim „Alphamix“ erinnere ich mich zwar an kein Kind, das einen hatte, aber dunkel, dass meine Schwester Julia den als Abklatsch von ihrem Alphabet-Amigo empfand, der auch von Jungen getragen wurde (bei meinem Bruder, der noch länger im Kindergarten war hatte auch ein Junge das Täschchen). „Crazy Zoo“ und „Megaman“ waren mir bis ich die hier in der Chronik gesehen beziehungsweise im Austausch erwähnt gesehen habe überhaupt nicht geläufig.

Noch eine Theorie zum „Blueberry“-Etiketten-Revival: Der Super-Scout in ganz lila muss zeitgleich mit der Umbenennung aufgekommen sein. Thorka, mit allem was ihnen damals unterstand, hatte damals lilagrundige, teils einfarbige lila Modelle noch im Programm (der „Pflaume“ von Amigo zum Beispiel fand sich 1992 noch im regulären Prospekt, eine Namensvetterin von dir hat auch 1992 noch einen zur Einschulung bekommen). Möglicherweise bekam Sternjakob also irgendwo her Nachfragen nach dem „Blueberry“ von 1988. Direktes Wiederauflegen ging nicht, also wurden möglicherweise Farbe und Label gesplittet.

Den Effekt von Farbgrund her, den es bei der mutmaßlich gleichzeitig geplanten Einführung „Swing“ und „Citi“ geben sollte ohne dass sich zwei Modelle als solches konkurrieren sollten möglicherweise „Alphamix“ und der schwarzer Buchstaben-Super-Scout haben. Falls die denn zeitgleich kamen. Ich habe die nie gesehen, aber unser Kuhkaff mit Umland ist nicht repräsentativ gewesen.

Hier in der Gegend (wo ich heute wohne) bekomme ich auf Nachfrage in unserer und bedingt Generation sehr oft erstmal Antworten wie „Wir Amigos haben die Scouts geklatscht“ oder andersherum und muss dann nachfragen. Da kommen dann aber so Sachen wie „Frutti“-Nadine, „Astro“-Jessica, „Butterfly“-Dennis, „Butterfly“ (der den du so magst)-Lisa (deren Schwester den 1996 ebenso wählte), roter Amigo-Sebastian und schwarzer Amigo-Christian raus. Oder Mc Neill-„Cinema“-Matthias.

Mit jüngeren habe ich die Erfahrung gemacht ist es heutzutage sehr schwer ins Gespräch zu kommen ohne irgendwann angebettelt zu werden, ob man irgendwas verkaufen würde (warum sollte man das tun?). Das nervt real auf der Straße noch mehr als online und reicht bei uns schon bis in den Beruf, weshalb ich da gar nicht mehr versuche ein Gespräch zu machen beziehungsweise gar nicht mehr drauf eingehe. Da hatte ich wirklich mal Mitgefühl mit einer freiwilligen „Cherry“-Trägerin. Die aus dem Arbeitskreis hat ihren noch und auch entsprechende Erfahrungen.

Damit du auf den Schock der Erwähnung auch was zu lachen hast: Es gibt auch eine Daniela (nicht aktuell), die einen wollte, aber von ihren Eltern keinen bekam weil sie fanden, die Farbe sieht aus wie Leberwurst. Recht haben sie ja. Die hatte dann McNeill oder Pinto in rosa.


Grüße
Lina




1094 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 17.04.2017 um 10:32:58

Lina,
ich nehme an, dass der Grüne nicht auch NEON hieß, das wäre mir in Erinnerung geblieben. Ich meine, dass das Symbol in gelb auf schwarzem Untergrund war. Roboter? Marsmensch? Monster? Käfer? Keine Ahnung!
SCOUT hatte im 1990er Einschulungsjahrgang auch noch ein sehr seltenes Modell in grün-lila, das das mit dem Etikett des BANANA von einer Susi getragen wurde.



1093 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 17.04.2017 um 10:22:39

Hallo Lina,
den KONFETTI gab es bei uns schon sehr früh, nämlich im Schuljahr 1990/91. Seinen Höhepunkt dürfte er im Schuljahr 1991/92 gehabt haben, 1992/93 dem Einschulungsjahrgang meiner Schwester schon deutlich weniger. Dann trat er immer weniger in Erscheinung, allerdings war er stark reduziert sogar noch vor Beginn des Schuljahres 1998/99 bei Galeria K.....f zu erwerben. Er hat sich also sehr lange gehalten. Der ASTRO kam bei uns später, erst zu Bwginn des Schuljahres 1993/94. Bei uns war eher der AfRIKA, der 1991/92 aufkam und dwr auch von Mädchen getragen wurde, das Gegenstück dazu. Mir fallen mindestens 3 Mädchen ein, die einen hatten.
CITI kam 1990/91, war populär 1991/92 und 1992/93. ALPHAMIX, CRAZY ZOO,AFRIKA und MEGAMAN kamen 1991/92.
Gruß
Saskia



1092 . Beitrag, geschrieben von Lina am 16.04.2017 um 17:42:31

Hallo Saskia,

und wieder bestätigst du meine Wahrnehmung. Hier dass der weiße später kam. Mein Gefühl war sogar immer, der sei relativ zeitgleich mit "Astro" und "Konfetti" aufgekommen (die beiden wurden bei uns in der Gegend immer als Team verstanden, zusammen beworben zum Beispiel). Auf jeden Fall kam der weiße in egal welcher Schreibweise bei uns später als der schwarze. Dafür fielen mir Modelle wie "Afrika" oder "Condor" erst später auf und du kannst sie schon 1991/2 verorten. Vielleicht hat das auch mit Moden zu tun, Kinder möchten sich ja oft an irgendwem orientieren.

Mein Cousin bekam auch, wenn ich nicht irre, schon recht früh nach der ersten Sichtung bei uns einen "Swing", das könnte Weihnachten 1989. Er stieg von McNeill in einfarbig blau um.


Noch kurz zum neongrünen: Könnte da einfach der Name "Neon" recycled worden sein? Der pinkfarbene war doch schon wieder weg vom Fenster. Und die "Butterflys", "Blueberrys" und "Sunsets" hatten ja auch optisch nicht mehr viel miteinander zu tun und man nutzte die Namen erneut. In dem Fall wäre es wenigstens logisch. Oder könnte der auch "Magic" (oder ähnlich) geheißen haben? So wirklich hat der eigentliche "Magic" ja nichts damit zu tun.

Grüße
Lina



1091 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 16.04.2017 um 16:10:47

Hallo Lina,
bei uns tauchte der SWING erstmals im Einschulungsjahrgang 1989 auf, der CITI erst 1991.
Gruß
Saskia



1090 . Beitrag, geschrieben von Lina am 16.04.2017 um 14:42:21

Ich habe noch einen Nachtrag zur Etikettenschrift (und damit ungewollt noch einen Punkt pro-„Fachgesimpel“ ;) ): Die von Sternjakob müssen den „Citi/City/Blueberry“ mehrmals versucht haben einzuführen, beziehungsweise konnten sich nicht einig werden zu welchen Kollektionsjahrgang er zählen sollte oder wurden nicht rechtzeitig fertig.

Ich habe eine Broschüre von 1990, der dort abgebildete „Citi“ schreibt sich so (also falsch, aber „Airborne“ konnten die ja auch nicht…) und hat die Schriftart wie „Swing“ „Speedy“, „Hot Dog“ und Co. Daraus ließe sich schließen schwarz und weiß waren zeitgleich zur Einführung geplant. Ob es tatsächlich einen Vertreter mit dem Etikett wie in der Broschüre gab ist mir nicht bekannt.

Der „City“ in der Chronik ist korrekt geschrieben und hat das Schriftbild wie „Flamingo“ und „Butterfly“. Das könnte darauf hindeuten, dass es zwei Erstgenerationen gegeben hat oder und das ist wahrscheinlicher, dass der „City“ nicht rechtzeitig zur Markteinführung 88/89 fertig wurde. Das würde sich mit meinen Erinnerungen, dass der „Swing“ zuerst auftauchte (Kataloge, Läden) und der „City“ ein Jahr später kam. Möglicherweise gab es da auch Engpässe, so dass der dann erst umbenannt ab 1991/92 richtig verbreitet wurde. Meine Schwester ist mit einer Verena bekannt, auf deren Einschulungsbild von 1992 er unter „Blueberry“ firmiert. Zwei „Swing“-Marcels mit Einschulungsjahrgang 1991 an verschiedenen Orten und einen „Swing“-Stefan (1990) hätten wir auch noch zu nennen.

Und da wir es wieder von Mädchen/Junge hatten darf „Astro“-Jessica nicht fehlen. Zählt 90er-„Butterfly“-Dennis? Mir ist schon mal ein Mann begegnet, der einen hatte.






1089 . Beitrag, geschrieben von Lina am 15.04.2017 um 19:15:33

Ach so, Nachtrag, Saskia:

Wegen "Sunset" und Farbunterschied Ranzen und Mäppchen: siehe "Atlantic". Die Federmappe ist um einige Nuancen petrol dunkler. Das hat mich als Kind schon gewundert, weil es sofort auffällt. Das könnte auf den "Sunset" ebenso zutreffen. Frag mich aber bitte nicht warum.



1088 . Beitrag, geschrieben von Lina am 15.04.2017 um 19:12:41

Hallo Saskia, hallo steinbeisser

auch der grüne, den ich entdeckt habe war auch ganz bestimmt KEIN „Surf“, da bin ich hundertprozentig sicher. Das war auf dem Bild eher apfelgrün. Der Zeitpunkt, den Saskia nennt müsste stimmen. Ich weiß, denn es gab in meiner Grundschule 1989 einen, dass McNeill damals einen neongrünen Ranzen mit neongelber Vortasche und schwarzen Plastik- bzw. Lackteilen hatte. Der Junge kam aus einem anderen Dorf und fuhr mit in dem Bus, der uns Dorfkinder zur Schule in die Stadt gebracht hat.

Könnte der Scout irgendwas mit "Ghost" geheißen haben? Damals gab es doch diesen Ghostbusters-Hype und der eine nette Geist, der war so neongrün. Dass die auf den Zug aufgesprungen sind? Oder irgendwas mit "light"?


Neben dem „Surf“ gab es auch „Speedy“ (bin mal einem Träger begegnet) noch in einfarbig, man vergleiche die Schrift in den Etiketten mit „Hot Dog“. Vermutlich war „Flamingo“, die erste einfarbige Generation, die ausschließlich mit orange eingeführt werden sollte oder der sollte als einfarbiger ein Einzelgänger als Neueinführung in der Kollektion 89/90 bleiben, die Schrift vom „Butterfly“ passt, aber ich meine „Swing“ und „Citi“ nicht. Was allerdings darauf hindeuten könnte, dass die planmäßig schon mit „Hot Dog“, „Speedy“ und Co. auf den Markt gesollt hätten.

„Lila Discolight“: Genau 1991. Ich bin mir nicht sicher, die lila Fassung bei uns je in Natura gesehen zu haben, aber mein Bruder kannte vom Spieltreff mindestens einen Jungen, etwas älter als er, der einen in schwarz hatte. Ich kann mich erinnern, dass mein Bruder um die Zeit eine lilafarbene Jacke hatte, aber wenn er zu Einschulungszeiten zum Beispiel einen „Magic“ gewollt hätte, da wäre Schluss gewesen. Schwer zu glauben, es war keine zehn Jahre nach den ganzen „Lollipop“-Jungs, die ich kannte.

Ich kannte, steinbeisser, früher auch Mädchen mit „Marine“ oder anderen Ranzen in genau dem blau. Ein Mädchen bei uns hatte beispielsweise einen exakt gleichfarbigen Joker (die sahen sowieso aus wie nachgemachte Scouts). Dann weiß ich von einer, die liebend gerne einen „Marine“ gewollt hätte 1979 zur Zeit der Ur-vier aber von ihren Eltern, die das keine Farbe für ein Mädchen fanden, einen „Airborn“ bekam, den fand sie in etwas so toll wie ich das Ungetüm oder Saskia den „Cherry“, deswegen hat der auch nicht. Ansonsten weiß ich auch von zwei früheren „Panther“-Trägerinnen. Eine stieg 1985 dann auf „Cherry“ um und der jüngere Bruder erbte den zu klein gewordenen „Panther“. Ansonsten: „Sandy“ und „Frutti“ wirken aus heutiger Sicht auch alles andere als wie von Mädchen bevorzugt.

Aber es stimmt, unser Arbeitskreis ist Scout-lastig, zumindest bei uns älteren. Mich hat sehr gewundert: Kein einziger Amigo und deren Träger standen doch eher im Ruf mal unsere Laufbahn einzuschlagen.

Ihr werdet sicher Quellen für rechtliche Dinge finden und euch dann für eine für euch gute Lösung entscheiden, auch wenn es eine komplizierte Materie ist. Links zu ebay-Anzeigen mit „Ich verkaufe/versteigere dort xy“ oder „Ich suche das und das, bin bereit das und das zu zahlen“ könnten kritisch sein, das ist ja immer so.

Grüße Lina



1087 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 15.04.2017 um 15:01:00

Der Neongrüne war bei uns im Einschulungsjahr 1989 zwei Mal vertreten, Neonrosafarbene 1987 zwei Mal.



1086 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 15.04.2017 um 14:44:04

Liebe Lina, lieber Steinbeisser,
herzlichen Dank für Eure schnellen Antworten.Der orangefarbene Scout müsste wirklich der SUNSET gewesen sein, obwohl die Farbe viel kräftiger war als auf dem Mäppchen. Der Neongrüne war definitiv kein SURF, eher ein Pendant zum NEON. APPLE wäre echt passend, aberich versuche mir krampfhaft das Bildchen auf dem Etikett vorzustellen. Aber APPLE hieß er bestimmt nicht, dann müsste das Symbol ein halbierter Apfel, ein angebissener Apfel oder ein Apfel aus dem ein Wurm kriecht oder so etwas gewesen sein.
Und den SURF gab es auch einfarbig, an unserer Grundschule nur einfarbig. In meiner Klasse stieg ein Dirk von ATLANTIC auf SURF um, in der Parallelklasse ein Jochen von RANGER auf SURF und im 1990er Einschulungsjahrgang war ein SURF-Timo mit gleichaltrigem MARINE-Cousin und zwei Jahre jüngerer AFRIKA-Schwester.
Lina, lilafarbener Mc Neill Discolight für nen Jungen: das war um 1991! Würde heute keiner mehr tragen, der schwarze Discolight war hier schon Mädchenmodell. In meiner Grundschule gab es im 1991er Einschulungsjahr ein Mädchen mit lila Discolight, also als ich in der 4. war. Deren Schwester war in meiner Klasse mit Einschulungsranzen Scout SANDY und dann im 3. Wechsel zum Scout SWING mit orangefarbenen Seiten.
Gruß
Saskia



1085 . Beitrag, geschrieben von Steinbeisser am 15.04.2017 um 13:14:03

Hallo ihr Beiden,

Der orange ist tatsächlich der Sunset. Das Etikett einer Federtasche davon hatte ich mal hier im Gästebuch gepostet. Ich finde, der hat ein sehr schönes orange und ist von mir noch schwer gesucht. Ob ich bis zur Rente mal alle beisammen habe ? Der hellgrüne könnte der Surf sein. Als einfarbige Variante kannte ich den allerdings noch gar nicht.

Mit dem Namen- Raten bei Scout ist es immer sehr schwierig, irgendwie heißen die dann doch immer anders als sie aussehen.

Saskia schrieb, der orange und der grüne hätten gelbe Reflektoren gehabt, was ich merkwürdig finde, weil es farblich nicht gut harmoniert. Eigentlich sollten beide weiße Reflektoren haben.
Auf der 80er- Prospektvorstellung (erstes Bild) steht übrigens ein Sunset.

Was Lina noch zur rechtlichen Seite eines Forums schrieb: Ein Forum muss natürlich immer moderiert und begleitet werden um unangenehmen juristischen Konsequenzen aus dem Weg zu gehen. Angebote mit Preisangabe müsste man dann sofort löschen, weil es einen gewerblichen Aspekt bekommt. Wird dann Geld an irgendwen bezahlt, der dann nicht- oder nicht in erwarteter Quallität liefert, sind wir dann verantwortlich ? Darüber muß man sich schon Gedanken machen. So etwas dürfte eigentlich nur eigenverantwortlich über persönlichen Nachrichtenaustausch erfolgen. Konkret könnte über diese Seite dann nur das Feld "Gesuche" aber nicht "Angebote" bedient werden.

Lina, da sind in Deinem Arbeitskreis ja die Scout- Träger absolut in der Mehrzahl. Und mich wundert immer wieder, das Mädchen auch z.B. Marine und Ranger getragen haben.

Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest,
Marc



1084 . Beitrag, geschrieben von Lina am 15.04.2017 um 09:33:51

Hallo Saskia,

das ist merkwürdig: An den grünen erinnere ich mich auch, habe das aber immer für ein Hirngespinnst von mir gehalten bis ich bei jemand anderem ein Kinderbild gesehen habe auf dem seitlich einer steht bei dem es sich um das Modell handeln könnte. Ich arbeite derzeit und das ist auch der Grund warum ich so wenig Zeit habe in einem Arbeitskreis mit, der zeitgeschichtliche Unterrichtsmaterialien erstellt. Da haben einige Leute Schulbilder von früher für zur Verfügung gestellt und da steht auf einem Klassenphoto steht dieser grüne. Könnte das ein Gegenstück zum "Neon" gewesen sein?! Auf "Apple" als Name würde ich jetzt nicht tippen. Weil wir es ja mal über Namensfehlgriffe hatten könnte der natürlich auch nach irgeneinem anderen Obst oder irgendwas leuchtend grünem geheißen haben, vielleicht aber auch ganz anders (wie später der "Rainbow").

Der orangefarbene hieß "Sunset" und hatte auch ein Palmenetikett, aber anders als "Sandy" (eventuell farblich verändert). Da sind mir mal Leute begegnet, die welche hatten, aber auch den Namen vergessen hatten.

Und wenn ich jetzt eh noch mal dabei bin, der alten Zeiten wegen: Im Arbeitskreis sitzen bei den über 34-jährigen drei "Marine"-TrägerInnen, eine ehemalige "Rangerin", mit mir zwei "Atlantic-kerinnen", eine "Cherry"-Trägerin, einmal "Swing", einmal "Condor". Was Scout angeht. Bei McNeill ein Kollege mit "Discolight" in lila.



1083 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 14.04.2017 um 20:46:13

Hallo steinbeisser,
schön, dass es Dir gelungen ist, einen "MEGAMAN" aufzutreiben. Er war bestimmt genau so schwer aufzutreiben wie ein lilafarbener BLUEBERRY oder zwei 80er Modelle, die ich vermisse und deren Namen ich nicht mehr weiß: beide waren einfarbig, mit gelben Reflektoren, der eine orange und der andere in einem Grün, das fast schon wie eine Neonfarbe aussah. Was mich interessiert, ist, ob sich noch jemand an die Namen erinnern kann.
Gruß
Saskia



1082 . Beitrag, geschrieben von Lina am 14.04.2017 um 12:51:25

Hallo steinbeisser,

bevor ich wieder in der Versenkung verschwinde: Ich finde es schön, dass du in deinem Beitrag auch erzählst mit welchen Gedanken ihr hier begonnen habt 2012. Darüber machen sich vielleicht einige, die zum ersten Mal hier sind oder von den Leuten, die "nur" etwas verkaufen oder kaufen wollen gar keine Gedanken.

Dass es kein reines Gästebuch ala "Hallo, tolle Seite. Ich hab hier meinen alten Scout XY gefunden. Euer/e YX" blieb war ja recht bald klar, als das "Fachgesimpel" wie du es nennst los ging und es ist doch eigentlich sehr schön was aus der Idee "Gästebuch" heraus entwickelt wurde.

Wie und ob ihr dahin zurück kommt müsst ihr wie erwähnt sehen, es wird viel Aufmerksamkeit brauchen, auch wenn ihr "expandiert", weil ihr euch nicht auf eine Zielgruppe einigen könnt oder ähnliches. Ein Forum oder eine Anzeigenecke bedeutet ja immer auch rechtliche Verantwortung bis zu einem gewissen Grade. Irgendwann hatten wir das Thema mal und damals hast du gesagt (das war in der Diskussion hier), es sei für euch als private Seite unsicher. Ich erinnere mich auch an die Frau, die hier "Werbung" für Anzeigen woanders machte. Ihr werdet schon wissen was und für wen ihres am Ende hier wollt.

Alles Gute.

Lina



1081 . Beitrag, geschrieben von Steinbeisser am 13.04.2017 um 18:27:58

Hallo zusammen.

Danke für Eure Hinweise, wir machen uns zur Zeit Gedanken, wie es am Besten weitergehen kann.
Hier im Gästebuch fand in den letzen Jahren ein toller und intensiver Austausch statt und insgesamt dürfte hierin schon mehr Fachgesimpel zum Thema zu finden sein, als im ganzen Rest der Seite.

Einige Schreiber/innen haben sich sehr engergiert und viel Arbeit und Herzblut in sehr schöne Beiträge gesteckt.
Wäre sehr schade, wenn dies einschliefe. Ursprünglich haben wir bei Erstellung der Seite auch nicht mit so großer Resonanz gerechnet und das Gästebuch halt als solches konzipiert. Wir sind da eher von einem sporadischen Austausch über das Kontaktformular ausgegangen. Das letzlich aus dem Gästebuch ein richtiges Forum mit fundierten Beiträgen wurde, hat uns gefreut aber auch überrascht.

In Hinblick auf Änderungen müssen wir schauen, was die Technik der Homepage zuläßt. Da kennt sich Julia mit aus.

Einer separaten Gesuche- Sparte stehe ich recht offen gegenüber, das impliziert aber, das man sich irgendwie anmeldet und über eine Nachrichtenfunktion kontaktet werden kann.

Das von Lina und Saskia angesprochene Problem mit der Verwendung eigener, nicht freigegebener Bilder zieht sich durch das ganze Internet und besonders durch die Foren mit Bildbeiträgen, wie auch generell die sozialen Netzwerke. Eine wirksame Lösung gegen das "Bildersaugen" hat meines Wissens nach noch niemand gefunden.

Da kann nur der Nutzer entscheiden, welche Bilder er einstellt, ggf. die persönlich wertvollen aus dem Internet heraushält, bzw. mit einem copyright kennzeichnet.
Die Fremdverwendung der in den Ranzen-Einzelvorstellungen von mir fotografierten Ranzen sehe ich nicht so kritisch.
Tatsächlich haben wir aber auch zur Ehrenrettung der Internet- User förmliche Anfragen zur Verwendung bestimmter Bilder und Texte.

Liebe Grüße Marc



1080 . Beitrag, geschrieben von Lina am 13.04.2017 um 10:35:53

Hallo Saskia,

(gut, dass ich hier jetzt noch mal hingesehen habe) von dir waren es die Fotos vom Lollipop mit dem Schlampermäppchen davor und von mir das mit den Pastellscouts. Anständig finde ich das nicht. Ich, und wie ich lese bist du der Meinung auch, hatte die Bilder hier gezeigt und sonst nichts zugestimmt. Meine Schwester hat sie damals zufällig gefunden als sie auf dem Portal eigentlich was ganz anderes kaufen wollte und mich darauf hingewiesen.

Von steinbeisser ist in einer Anzeige auf einer Kleinanzeigen-Seite das Bild zu sehen wo ein Mädchen mit dem Rücken zur Kamera steht und einen blau-gelben Amigo tragend neben einer Frau steht und andere Bilder von der Vorstellungsseite. Ob er das so will oder erlaubt hat ist seine Sache.

Es wird viel Reflexion, Arbeit, Präsenz und Engagement von Seiten steinbeisser und Julia von Nöten sein um hier nochmal was draus zu machen und dann aber auch das jeweilige konsequent umzusetzen. Die Zeiten, in denen man so was einfach laufen lassen kann sind vorbei, das jeweilige Klientel wird es ihnen aber danken.

Gruß

Lina



1079 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 12.04.2017 um 23:27:54

Hallo Lina,
Du hast mir in allen Punkten aus der Seele geschrieben. Vielen Dank auch für den Hinweis mit den Bildern. Auch ich werde keine Bilder mehr einstellen, wenn irgendjemand diese woanders einstellt.
Gruß
Saskia



1078 . Beitrag, geschrieben von Franky am 12.04.2017 um 17:04:13

Du hast recht lina

Ein PHP Forum in die Seite einbauen wär Klasse da hätten alle Zielgruppen was von weil man dort verschiedene themen anlegen kann und man kann dort auch privat andere anschreiben.

Einen bereich zum disskutieren einen zum tauschen suchen oder auch verkaufen wäre Ideal




1077 . Beitrag, geschrieben von Lina am 11.04.2017 um 19:35:32

Hallo steinbeisser,

ich war seit langer Zeit mal wieder hier und so wie das Gästebuch aussieht machte es auf mich den Eindruck, als würde sich niemand mehr interessieren.

Ich glaube, ihr werdet diesen Massen von Spam nur Herr, wenn ihr das Gästebuch unter dem diesen URL schließt. Ihr könntet ja eine Alternative eröffnen und da auch vielleicht moderieren. Kostet Zeit, hält aber Spam fern.

Und wenn ihr gern hättet, dass es die alten Zeiten anknüpft, dann müsst ihr kommunizieren, nicht nur auf der Startseite sonder auch da wo es interaktiv wird, wie ihr euch als Seite seht. Es ist vielleicht mit einem allgemeinen Gästebuch heute nicht mehr getan. Es ist ja nicht mehr 2012 als vorwiegend wir 80er Kinder zum diskutieren kamen. Dazwischen kamen die Sammler, und letztendlich die Leute, die etwas kaufen oder verkaufen wollen. Ihr müsst wissen wen ihr ansprechen wollt, wenn ihr hier Austausch in Gang haben wollt.

Wollt ihr das Ur-Klientel und mit denen vielleicht die Chronik weiterführen oder den Austausch wiederbeleben? Dann müsst ihr sagen, dass ihr diesen Beitragsschwerpunkt möchtet und eventuell welche Art von Beiträge ihr nicht möchtet, oder dass man sich, wie es sich früher automatisch ergeben hat, beim ersten Posten mit Ranzenmodell vorstellt. Dann kennt jeder euer Profil als Seite und es posten vielleicht wieder Leute, die was dazu sagen können.

Wollt ihr vorwiegend Sammler? Dann müsst ihr euch auf noch mehr „Wer hat was?“ einstellen? Eventuell auch von jungen Leuten, die von der Ur-Materie der Seite nichts mehr verstehen und nur noch haben wollen und sich nicht scheuen auch andere Leute anzusprechen „Würdest du mir xy verkaufen?“ (unten gesehen, nachdem ich mich durch den Spam gewühlt habe).

Wollt ihr Leute, die etwas suchen oder abzugeben haben? Das müsst ihr kommunizieren, dann wird aber wohl der Austausch nicht mehr zu beleben sein.

Müsst ihr als Admins euch vielleicht unter einander austauschen und dann „relaunchen“, mit einer klaren Position zur Zielgruppe und um was es euch mit eurer Seite geht.

Maurice zum Beispiel wird doch hier nur sehr unwahrscheinlich Hilfe finden, wenn ihr euch weiterhin auf 30-45-jährige, die über ihre Schulzeit als zumeist einfarbige Ranzen-Generation schreiben gerichtet/spezialisiert anseht. Das muss aber auch rüber kommen. Ansonsten ist Enttäuschung vorprogrammiert.

Bilder gibt es von mir nicht mehr. Ich habe von mir und Saskia und ich glaube auch von dir eingestellte Fotos in Gesuchsanzeigen woanders gesehen. Ob das rechtmäßig ist weiß ich nicht.

Falls sich der alte Austausch wieder beleben lässt (ich werde gelegentlich mal schauen kommen), habe ich noch die ein oder andere Geschichte. (von „Sandy“, „Frutti“, „Blueberry“, „Astro“- Trägern). Ich habe hier immer gern mitgemacht, sonst wäre ich nicht seit 2012 dabei geblieben.


Gruß

Lina



1076 . Beitrag, geschrieben von Steinbeisser am 11.04.2017 um 17:30:26

Hallo Lina,

Na, ich hoffe doch nicht, das es das schon war.
Derzeit gibt es tatsächlich massive Probleme mit den Spammern, die irgendwie alle auf einmal das Gästebuch zum vollmüllen nutzen. Ist auch sehr schwer, so etwas wirksam zu unterbinden. Diese Beiträge werden von Zeit zu Zeit gelöscht, nach kurzer Zeit sind aber wieder doppelt soviele drin.
Du hast Recht, früher hatten wir hier einen tollen, interessanten Austausch und ich hoffe, das dieser wieder zu beleben ist. Wir überlegen derzeit, wie es angesichts der Spammer hier weitergehen kann.

Übrigens: Der von Blubb abgebildete Regenschirm ist wirklich das Motiv Megaman. Mir ist es kürzlich gelungen, den Ranzen davon zu bekommen. Werde den mal abfotografieren und vorstellen.

Viele Grüße Marc



1075 . Beitrag, geschrieben von Lina am 11.04.2017 um 06:59:35

Schade, dass die Seite bzw. das Gästebuch so sich selbst überlassen werden. Spam, wenn andere Beiträge, dann fast nur noch "Wer hat was?"-Anfragen, dazu erscheinen Bilder, die von Gästebuchschreibern hochgeladen wurden in Anzeigen auf anderen Plattformen, also genau das, was früher nicht gewollt wurde.

Danke an steinbeisser, Saskia, Mike, Melanie (die mit dem blauen Amigo) und die anderen, die sich hier früher hier lang und intensiv zum Thema eingebracht und den Austausch wie er war geformt haben. Man erinnert sich vielleicht noch an den Chronik-Gedanken, den steinbeisser mal hatte.

Das war's dann wohl endgültig.



1074 . Beitrag, geschrieben von Maurice am 10.04.2017 um 17:56:25

Hallo ich suche seit tagen nach ein step by step schulranzen Touch mit ein Einhorn oder mit ein rosa Herz drauf für wenig geld habt ihr vileicht ein für mich für wenig geld den ihr mir Verkaufen würde? Bitte mir züruck antwort LG maurice oder bei mail maurice0407gmx.de an schreiben wenn ihr ein haben sollt




1073 . Beitrag, geschrieben von Melanie am 09.04.2017 um 20:24:14

Hallo !

Ich bin auf der Suche nach einem Scout Cherry grösse 2 (14cm)

Wenn jemand den hat und abgeben möchte kann er sich gerne bei mir melden! per skype queenmelanie94




1072 . Beitrag, geschrieben von Saskia am 08.04.2017 um 14:25:02

Hallo Blubb,
das Ranzenmodell zu dem Dein Schirm gehört, müsste Scout "MEGAMAN" gewesen sein und stammte aus dem Jahr 1991, zumindest war dieser an unserer Grundschule nur im Einschulungsjahrgang 1991 verbreitet und meine Grundschule war eine absolute SCOUT-Hochburg.
Grüße,
Saskia



1071 . Beitrag, geschrieben von Blubb am 08.04.2017 um 13:03:58

Hey Leute,
hab diesen Schirm hier im Keller gefunden und bin die ganze Zeit schon am überlegen, wie das Motiv hieß. Vielleicht kann mir einer von euch weiterhelfen. Ich hab bisher nichts im Netz dazu gefunden. Dürfte so aus den späten 80er- oder frühen 90er-Jahren stammen.

Danke schon mal und viele Grüße.




1070 . Beitrag, geschrieben von Maurice am 06.04.2017 um 16:59:47

Hallo ich suche seit tagen nach ein step by step schulranzen Touch mit ein Einhorn oder mit ein rosa Herz drauf für wenig geld habt ihr vileicht ein für mich für wenig geld den ihr mir Verkaufen würde? Bitte mir züruck antwort LG maurice oder bei mail maurice0407gmx.de an schreiben wenn ihr ein haben sollt



1069 . Beitrag, geschrieben von atisde am 30.03.2017 um 19:49:58

Hi Michaela,

ich habe heute Glück gehabt und den Konfetti bei dem Auktionshaus e..y ersteigern können. Ich musste mit Sicherheit 3 Jahre warten bis ich das Model ersteigern konnte. Das hat sich auch im Preis wiedergespiegelt.
Das Model ist sehr beliebt. Ich wünsche Dir viel Glück.

LG



1068 . Beitrag, geschrieben von Michaela Müller am 28.03.2017 um 09:44:33

Hallo Zusammen

Erstmal muss ich sagen das es eie ganz tolle Seite hier ist.
Ich suche schon seit langem den Scout Konfetti Schulranzen aus meiner Kindheit aus den 90ern.Ich möchte darin meine Kindheitserinnerungen aufbewahren. Leider werde ich einfach nicht fündig und hoffe auf diesem weg diesen Schulranzen zu finden. Ein Foto habe ich leider nicht aber auf dieser Seite kann man das Model bei den Schulranzen aus den 90ern finden. Modell Scout Konfetti

Liebe Grüsse Michaela

michaela-mueller85gmx.net



1067 . Beitrag, geschrieben von Martina am 19.02.2017 um 20:54:44

Hallo Leute😊
Sorry ich kämpfe noch mit der Technik😃😃
Ich wollte Euch mal ein paar Bilder aus meiner Sammlung zeigen...




1066 . Beitrag, geschrieben von Martina am 19.02.2017 um 20:51:02

djwce




1065 . Beitrag, geschrieben von Kinderriegel am 31.01.2017 um 14:46:34

Hallo Lina. Würdest du mir deinen großen leuchtend blauen Amigo verkaufen ? Es ist genau das Blau, das ich suche, ich habe nämlich ein zu dunkles Modell ersteigert. LG Kinderriegel



1064 . Beitrag, geschrieben von Mathias am 31.01.2017 um 01:23:55

Der Schulranzen den ich suche ist aus den 90ern (Anfang der 90er) und nennt sch Scout Sunny, würde dieses Modell sehr gern kaufen.

Liebe Grüße Mathias



1063 . Beitrag, geschrieben von Mathias am 31.01.2017 um 01:04:53

Hallo liebe Scout Schulranzen Fans,
ich suche einen alten Scout Schulranzen eckig, violett mit Früchten, von Ende der 80er Anfang der 90er Jahre. Hab diesen schon auf Bildern bei Googel gesehen, kann mir jemand sagen wo ich sowas heute noch kaufen kann, würde gut dafür bezahlen.

Liebe Grüße Mathias



1062 . Beitrag, geschrieben von Kinderriegel am 30.01.2017 um 16:53:47

Würde mir irgendjemand einen großen Amigo verkaufen? Habe gerade erfahren, dass es zwei Blautöne gab. Das leuchtende Blau hat es mir angetan, aber wer was anderes hat bitte auch einfach melden.

Kinderriegel



1061 . Beitrag, geschrieben von Yvonne Thiel am 26.01.2017 um 11:29:49

Verkaufe Amigo Kindergartentasche aus 1992 für Sammler.
Mein Schulranzen ist bereits verkauft.
Bei Interesse bitte melden unter y.thielgmx.net
Anzeige ist auch auf ebay Kleinanzeigen mit Fotos.



1060 . Beitrag, geschrieben von Yvonne Thiel am 15.01.2017 um 18:56:23

Der Link wurde nicht richtig übermittelt. Hier nochmal.

s://.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/amigo-schulranzen-1989/583416850-18-8425



1059 . Beitrag, geschrieben von Yvonne Thiel am 15.01.2017 um 18:54:48

Mein Bild war leider zu groß. Hier der Link zu ebay Kleinanzeigen mit Bildern:
s://.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/amigo-schulranzen-1989/583416850-18-8425



1058 . Beitrag, geschrieben von Yvonne Thiel am 15.01.2017 um 16:51:49

Hier das dazugehörige Bild.
Kontaktaufnahme gerne per E-Mail: y.thielgmx.net



1057 . Beitrag, geschrieben von Yvonne Thiel am 15.01.2017 um 16:31:56

Hallo, ich verkaufe meinen ersten Schulranzen: Amigo von 1989.
Bei Interesse würde ich mich über eine Nachricht freuen.



1056 . Beitrag, geschrieben von Sascha Jansen am 15.12.2016 um 19:26:06

Warum wollt Ihr eure Kinder mit alten Schulranzen ausstatten?





Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23