Sperrmüllimpressionen

Lieber Scoutranzen,
heute Morgen habe ich dich entdeckt. Auf dem Weg zur Arbeit habe ich dich gesehen. Aber nicht auf dem Rücken eines lauten Schulkinds, sondern ganz leise am Straßenrand, inmitten von zerlegten Möbeln, zersplitterten Glasscheiben und durchgelegenen Matratzen. Es tut mir fast schon Leid, wie du hier stehst und traurig den Dingen entgegenblickst, die da kommen mögen. Dein einst leuchtender pinker Farbton war zur Einschulung sicherlich der ganze Stolz einer Schülerin. Doch jetzt bist du in die Jahre gekommen, und das sieht man dir auch an. Nun stehen die Sommerferien an, die Schule ist vorbei, und du hast da wohl ausgedient.


Vielleicht hätte sich einer der Spaziergänger erbarmen können und dir ein neues Zuhause geboten. Selbst wenn es vielleicht nur als Spielzeug für die Heranwachsenden gewesen wäre. Oder einer der sammelwütigen Clans der Osteuropäer hätte dich aufgelesen um dich zu Geld zu machen. Aber nichts da, alles haben sie geplündert, aber dich haben sie stehen lassen, völlig unberührt. Dein zerbrochenes Katzenauge zeugt von einem letzten Kampf, aber alles umsonst. Morgen wirst du nicht mehr hier stehen, sondern sehr weit weg sein. Immerhin bleibt dir so die Zeit in der Abstellkammer und unachtsame Kinderhände erspart, auch wenn das für dich kein Trost ist. Machs gut!



Dir gefällt die Seite?
     Du vermisst ein Ranzenmodell?
           Möchtest du mir Bilder deines Schulranzens zur Verfügung stellen?

Dann melde dich bitte hier.